Anfang August wurde bekannt gegeben, dass der diesjährige London Marathon am 4. Oktober 2020 als reines Elite-Rennen stattfinden wird. Bei heurigen London-Marathon nehmen die schnellsten Marathonläufer der Welt an einem Rundkurs im St. James’s Park teil.

Heute haben die Organisatoren des London Marathon die Elitefelder sowohl für Männer als auch für Frauen bekannt gegeben. Wie erwartet wird das Rennen immer noch ein Showdown zwischen Eliud Kipchoge und Kenenisa Bekele sein. Bekele lief beim Berlin-Marathon 2019 2:01:41 und verpasste Kipchoges Marathon-Weltrekord nur knapp um zwei Sekunden. Neben dem Duo werden acht Athleten mit einer Marathon-Bestzeit unter 2:05 teilnehmen, darunter Mosinet Geremew und Mule Wasihun, die beim Virgin Money London Marathon 2019 Zweiter und Dritter wurden.

Anfang dieses Monats hob World Athletics die Aussetzung des olympischen Qualifikationssystems für Marathonrennen ab dem 1. September auf. Dies bedeutet, dass der London Marathon von Athleten genutzt wird, die das Olympische Limit von2:11:30 erreichen wollen.

Überraschenderweise wurde Sir Mo Farah auch als Pacemaker für diese Gruppe olympischer Hoffnungsträger angekündigt. In einer Erklärung sagte der vierfache Olympiasieger: „Der London Marathon war für mich seit meiner Schulzeit wichtig, und als sie mich darum baten, dachte ich, es wäre großartig, zu helfen. Ich bin in guter Verfassung, ich werde diese Woche in London sein und es passt zu meinem Training.“

Zu den internationalen Stars des London Marathons zählt auch der Österreicher Peter Herzog, der nach London eingeladen wurde. Mit einer Bestzeit von 2:10:57 Stunden zählt er zu den 20 schnellsten Läufern in London.

About the Author: Stefan Leitner

Stefan Leitner
Stefan Leitner ist Herausgeber des Magazins Laufnews. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Leave A Comment