Zwei weitere sportliche Großveranstaltungen fielen heute dem Coronavirus zum Opfer. Der für 29. März datierte Rom Marathon wurde offiziell von den Veranstaltern heute abgesagt. Auch der für den 5. April geplante Paris Marathon musste abgesagt werden, soll aber im Herbst ausgetragen werden. Die Veranstalter des Rom Marathons kämpften schon mehrere Jahre mit finanziellen Problemen. Unter einem neuen Veranstalterteam sollte 2020 endlich Ruhe einkehren. Die Hoffnung, dass der Marathon in Rom fortgesetzt wird, besteht.

Die Entscheidung in Paris fiel nur wenige Tage nach der kurzfristigen Absage des Pariser Halbmarathons und dem start eingeschränktem Tokio-Marathon, bei welchem nur Elite Läufer am Start standen.

Neben Rom und Paris wackeln auch die großen Marathonläufe in Boston, Rotterdam und London. Auf den Webseiten der Veranstaltungen steht jeweils der Hinweis, dass die Veranstalter die Situation genau im Auge behalten und zeitgemäß eine Entscheidung treffen werden.

About the Author: Stefan Leitner

Stefan Leitner
Stefan Leitner ist Herausgeber des Magazins Laufnews. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

One Comment

  1. […] der 29. März) und Paris (5. April), die aufgrund der jeweils nationalen behördlichen Vorgaben die schwierige Entscheidung zur Absage verkünden […]

Leave A Comment