Die 5.000m der Männer entwickelten sich lange wie geplant, der erste Kilometer wurde in 2:42min absolviert, nach 3 Kilometern lautete die Durchgangszeit 8:12min. Genau zu diesem Zeitpunkt schied der letzte Tempomacher aus und Österreichs bester Langstreckenläufer Andreas Vojta (team2012.at) übernahm selber die Tempoarbeit. Nun konnte nur mehr der deutsche 3.000m-Hallenmeister Max Thorwirth dem Niederösterreicher folgen. 800m vor dem Ziel beschleunigte der Deutsche nochmals und konnte sich ein paar Meter absetzen, nach 13:34,82min (PB) überquerte er auch als Sieger die Ziellinie. Aber gleich dahinter kam Andreas Vojta ins Ziel, mit 13:36,95min verbesserte er seine bisherige Bestleistung um mehr als eine Sekunde.

„Wir sind es zügig angelaufen, aber nicht zu flott, damit wir noch Reserven haben, es hat also perfekt gepasst. Der vierte Kilometer vorne im Wind war natürlich schwierig, dafür konnte ich mich am Ende an den Max anhängen, das hat natürlich sehr geholfen. Daheim am LAZ vor meinen Freunden und bei der ausgezeichneten Stimmung eine Bestleistung zu laufen ist natürlich etwas ganz Besonderes. Perfekt wäre es gewesen, wenn ich unter 13:30 gelaufen wäre, aber so würde ich mein Rennen als sehr gut bewerten.“

Ebenfalls starke neue Bestleistungen konnten EM-Teilnehmer Luca Sinn (Union St.Pölten) mit 13:58,62min und Marathonläufer Timon Theuer (DSG Wien) mit 14:13,32min erzielen.

About the Author: Stefan Leitner

Stefan Leitner
Stefan Leitner ist Herausgeber des Magazins Laufnews. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Leave A Comment