Montag, März 30, 2020
Start Lauf Szene Österreich Coronavirus: Vienna City Marathon derzeit nicht gefährdet

Coronavirus: Vienna City Marathon derzeit nicht gefährdet

„Der Vienna City Marathon (VCM) am 18. und 19. April 2020 wird sicher stattfinden, wenn nicht die maßgeblichen Behörden eine gegenteilige Entscheidung treffen,“ so die Veranstalter des Vienna City Marathon.

„Covid-19 berührt zwar auch die Organisation des VCM. Wir arbeiten aber in jeder Hinsicht an der Vorbereitung. Dabei beachten wir verantwortungsbewusst die Empfehlungen des österreichischen Gesundheitsministeriums und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Abhaltung von Großveranstaltungen“, erklärt Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathon, „Wir haben großen Respekt vor den Marathonveranstaltern in Rom (geplanter Termin war der 29. März) und Paris (5. April), die aufgrund der jeweils nationalen behördlichen Vorgaben die schwierige Entscheidung zur Absage verkünden mussten.“

Anders als in Italien, Frankreich oder in der Schweiz wurde in Österreich von den zuständigen Behörden zum momentanen Zeitpunkt explizit kein Verbot von Events ausgesprochen. Die aktuellen Richtlinien in Österreich wie auch in anderen Ländern ermöglichen das Abhalten von Veranstaltungen, was auch laufend passiert.

Die Landessanitätsdirektion Wien hat am 28. Februar mitgeteilt, dass es derzeit „keine behördlichen Maßnahmen zur Einschränkung von Veranstaltungen jeder Art“ gibt. Dies bekräftigte ein Sprecher von Wiens Gesundheits- und Sportstadtrat Peter Hacker am 5. März. „Es gibt derzeit keine medizinischen oder epidemischen Gründe, Veranstaltungen abzusagen“, betonte auch Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner in den Medien.

„Covid-19 wird Adaptierungen für die Planung des Vienna City Marathon mit sich bringen. In Zusammenarbeit mit Experten bewerten wir alle Teile des Events hinsichtlich möglicher Risiken und setzen Schritte für allfällige Maßnahmen“, so Gerhard Wehr, VCM-Geschäftsführer.

In der nach dem aktuellen Modell des österreichischen Gesundheitsministeriums durchgeführten Risikoabschätzung erreicht der Vienna City Marathon die niedrigste und damit beste Bewertungsstufe. „Wichtige Gründe dafür sind der Charakter als Freiluftveranstaltung mit Teilnehmenden, die fit, gesund und großteils unter 60 Jahren sind, sowie ein seit Jahren erprobtes, umfassendes Gesundheits- und Sicherheitskonzept, das nun auch Maßnahmen zu Covid-19 integriert“, sagt Dr. Robert Fritz, Leiter des VCM Medical Centre.

- Produkthinweis -

Hole dir unseren Newsletter

Bleibe immer up-to-date mit dem Laufnews Newsletter.

Stefan Leitner
Stefan Leitnerhttps://www.laufnews.at
Stefan Leitner ist Herausgeber des Magazins Laufnews. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Kommentiere den Beitrag

Bitte gebe hier deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein

1,372FansGefällt mir
112FollowerFolgen
X
X
X