Erste reale Läufe nach Corona starten wieder

Virtuelle Läufen waren ein schöner Zeitvertreib. Beim ersten Virtuellen Lauf in Österreich – dem ALOHA Virtual Spring Run – nahmen über 700 Teilnehmer teil. Laufveranstaltungen mit Massenstart sind aktuell aufgrund der Coronavirus Beschränkungen noch nicht möglich. Manche Veranstalter arbeiten nun – unter Einhaltung sämtlicher Auflagen und Beschränkungen – an den ersten realen Läufen in der Post-Corona Zeit. Basis hierfür ist die Lockerungsverordnung der Bundesregierung. Diese besagt, dass seit 1. Mai Veranstaltungen bis zu maximal 10 Personen unter folgenden Voraussetzungen wieder erlaubt sind:

  • Im Freien: müssen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, zueinander einen Mindestabstand von einem Meter einhalten;

ALOHA Run Linz

In Linz werden am 31. Mai mehrere Veranstaltungen des ALOHA Run Linz stattfinden. Je Veranstaltung starten maximal zehn Teilnehmer in einem Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke. Die Strecke wurde von den Veranstaltern so gewählt, dass es sich um keine Wendepunkt-Strecke handelt und für alle Athleten genügend Platz für Überholmanöver gibt.

Angeboten werden Veranstaltungen über 5 Kilometer und 10 Kilometer.

Alle Informationen dazu hier: https://www.alohasportevents.at/

Back on Track St. Pölten

Beim Back on Track in St. Pölten starten die Athleten mit einem Abstand von einer Minute auf die Strecke. Die Veranstalter bieten Läufe über 10 und 20 Kilometer entlang der Traisen an. Auch hier haben die Veranstalter wert darauf gelegt, dass bei Überholvorgängen ausreichend Platz entlang der Streckenführung ist.

Alle Informationen dazu hier: https://www.bestzeit.at/

 

Get real time updates directly on you device, subscribe now.

1 Kommentar
  1. […] Mit ALOHA SPORT und Bestzeit haben die ersten Veranstalter bereits auf Basis des Beschlusses ihre Veranstaltungen konzipiert. Beide Läufe werden am 31. Mai in Linz und St. Pölten ausgetragen. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X
X